Dolmetscharten

Wir bieten Ihnen verschiedene Dolmetscharten an. Klicken Sie auf eine der Dolmetscharten, um weitere Informationen zu erhalten!

Simultandolmetschen

Hier befindet sich der Dolmetscher in einer schalldichten Kabine; die entsprechenden Redebeiträge werden über Mikrofone direkt auf die Kopfhörer des Dolmetschers übertragen, der das Gesprochene mit minimaler zeitlicher Versetzung in die Fremdsprache überträgt. Die Teilnehmer hören den Dolmetscher wiederum über zugeschaltete Kopfhörer.

Diese Form des Dolmetschens wird in der Regel bei großen internationalen Konferenzen, Tagungen, Kongressen, diversen größeren Veranstaltungen etc. eingesetzt. Da bei dieser Art des Dolmetschens nicht länger als 30 Minuten am Stück gearbeitet werden sollte, werden in der Regel Teams von zwei, je nach Dauer und Schwierigkeitsgrad auch drei Personen pro Kabine eingesetzt.

Konsekutivdolmetschen

Bei dieser Art des Dolmetschens macht sich der Dolmetscher während des Redebeitrags (ca. 15 Minuten) Notizen und gibt anschließend diesen Teil der Rede in der jeweiligen Fremdsprachen wieder. Diese Dolmetschform wird beispielsweise bei Pressekonferenzen, Produktpräsentationen, Ansprachen, Verhandlungen oder Empfängen eingesetzt.

Flüsterdolmetschen

Bei dieser Dolmetschform flüstert der Dolmetscher einem, maximal zwei Zuhörern das Gesprochene in der entsprechenden Fremdsprache zu. Bei einer größeren Anzahl von Zuhörern kann auch mit einer Personenführungsanlage gearbeitet werden. Diese Dolmetschtechnik eignet sich v.a. für kleine, kürzere Veranstaltungen.

Verhandlungsdolmetschen

Diese Art des Dolmetschens ist dem Konsekutivdolmetschen sehr ähnlich, nur dass der Dolmetscher hier wesentlich kürzere Gesprächsabschnitte aus dem Stehgreif heraus überträgt, ohne sich dabei Notizen zu machen. Das Verhandlungsdolmetschen wird beispielsweise für Arbeitstreffen von Geschäftspartnern und v.a. bei Gericht eingesetzt, aber auch auf Behörden wie zum Beispiel beim Standesamt (Aufgebot, Eheschließung, Namensführung etc.) eingesetzt.